Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Unterkunft suchen
Logo Kurort Beuren
Logo Therme Beuren
Unterkunft suchen

Volltextsuche

Aus dem Gemeinderat vom 18.01.2021

Aus dem Gemeinderat vom 18.01.2021

In der ersten Gemeinderatssitzung des neuen Jahres begrüßte Bürgermeister Gluiber den Gemeinderat und erschienene Bürgerinnen und Bürger.

Blutspenderehrung

Für die Gabe einer wertvollen Flüssigkeit wurden für mehrfaches Blutspenden folgende Personen geehrt: Gudrun Schneider für 25-Mal spenden; Dieter Bäumler, Dorothea Klement, Volker Streicher für 50-Mal spenden.  Aufgrund der aktuellen Situation konnten die Blutspender leider nicht persönlich geehrt werden. Bürgermeister Gluiber informierten den Gemeinderat Die Ehrungsurkunde wurde per Post zugestellt.

Bekanntgaben

In der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 07.12.2020 wurde über die dingliche Sicherung von Versorgungsleistungen in einem Flurstück zugestimmt.  

Der Gemeinderat nahm von der Abrechnung des Projektentwicklungsvetrags für das Areal Tiefenbachstraße/Rathausstraße sowie die Projektpausierung Kenntnis.

Dem Abschluss eines Sanierungsvertrag über Erneuerungsmaßnahmen hat der Gemeinderat zugestimmt.

Der Gemeinderat hat sich in der Sitzung mit der aktuellen Corona bedingten Lage der Panorama Therme Beuren auseinandergesetzt.

Es wurden mehrere Darlehensaufnahmen für den Kernhaushalt, Wasser- und Abwasserversorgung beschlossen.

Abschließend wurde der Gemeinderat über die Ehrungssitzung am 18.01.2021 informiert.

Überarbeitung der Hochwassergefahrenkarte: Vorstellung der Ergebnisse

Herr Binder vom Büro Winkler&Partner sowie Herr Blankenhorn vom Ingenieurbüro Blankenhorn erläuterten den Sachstand.

Seit Erstellung der aktuellen Hochwassergefahrenkarte wurden in Beuren mehrere Maßnahmen im Bereich der Gewässer zur Verbesserung der Abflusssituation und Reduzierung der Hochwassergefährdung umgesetzt bzw. sind in Planung und Vorbereitung für eine Umsetzung in den kommenden 1 – 2 Jahren.

Für den Bereich Beuren ist derzeit noch keine Gebietsbezogene Fortschreibung durch das Regierungspräsidium Stuttgart vorgesehen. Zur Aktualisierung und Überrechnung der Hochwassergefahrenkarte wurde daher eine anlassbezogene Fortschreibung auf Betreiben der Gemeinde Beuren erforderlich.

Das Ingenieurbüro Winkler&Partner hat die anlassbezogene Fortschreibung der Hochwassergefahrenkarte auf Gemarkung Beuren durchgeführt. Das Verfahren und die Berechnung wurden eng mit dem Regierungspräsidium Stuttgart, dem Landratsamt Esslingen sowie Ingenieurbüro Blankenhorn und der Gemeinde Beuren abgestimmt:

Neue Berechnung der Hochwassergefahrenkarte unter Verwendung des bestehenden hydrologischen Modells der BIT Ingenieure, des bestehenden HWGK-Modells von Winkler&Partner, der neuesten Befliegungsdaten sowie Einarbeitung der bereits umgesetzten Maßnahmen und der kurzfristig geplanten Umbauten im Gewässerbereich.

Folgende Umbaumaßnahmen wurden in die Fortschreibung einbezogen (Maßnahmenliste Ingenieurbüro Blankenhorn):

1:     Aufweitung Verdolung Feldweg (Verlängerung Hohler Weg)                           Bau geplant 2021

1-1:  Profilierung Wirtschaftsweg                                                                            Bau erfolgt

1-2:  Aufdimensionierung Durchlass Erlenbach/Fußweg                                          Bau erfolgt

1-3:  Einlaufbauwerk in MW-Kanal                                                                           Bau erfolgt

3-1:  Bypass DN 1400 / DN 1500 und Umbau Einlaufbauwerk                                 Bau erfolgt

7-2:  Ableitung Außengebiet Jahnstraße z. Kuchelbach                                            Bau erfolgt

15:   Offenlegung Herbstwiesenbach (Panorama Therme)                                       Bau erfolgt

19:   Aufdimensionierung Herbstwiesenbach/Umbau Einlauf Wiesensteigle            Bau geplant 2021

20:   Aufweitung Durchlass Beurener Bach/Linsenhofer Straße 64/66 (RP Stuttgart)Bau geplant 2021

20a: Aufweitung Beurener Bach/Linsenhofer Straße 62 - 64                                    Bau geplant 2021

Die umgesetzten Maßnahmen führen zu einem deutlichen Rückgang der überfluteten Bereiche. Hohler Weg und Ortsmitte sind bei HQ 100 nicht mehr überflutet; im Bereich der Panorama Therme und des Herbstwiesenbachs sind die Überflutungsflächen deutlich geringer geworden; in vielen Bereichen ist zudem die Ausdehnung der Überflutungsflächen zurückgegangen.

Vor einer Veröffentlichung der Hochwassergefahrenkarten und der damit verbundenen Rechtskräftigkeit ist eine Qualitätsüberprüfung durch das Regierungspräsidium erforderlich.

Anschließend wird die fortgeschriebene Hochwassergefahrenkarte in zwei Abschnitten veröffentlicht:

1.)   Modellgebiet oberstrom Mündung Herbstwiesenbach: Veröffentlichung nach Umsetzung Maßnahmen 1 und 19

2.)   Modellgebiet unterstrom Mündung Herbstwiesenbach: Veröffentlichung nach Umsetzung der Maßnahme 20 und 20a

Die Ergebnisse der Fortschreibung der HWGK sowie der gegenwärtig bearbeiteten Starkregenrisikoanalyse werden anschließend hinsichtlich der weiteren zukünftig geplanten Maßnahmen ausgewertet, diese Maßnahmen auf Wirksamkeit und Relevanz überprüft und gegebenenfalls angepasst oder durch zusätzliche Maßnahmen ergänzt.

Der Gemeinderat nahm von der Hochwassergefahrenkarte Kenntnis.

Bausachen

Der Gemeinderat stimmte der Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelcarport und Geräteraum im Hohler Weg 13 einstimmig zu und erteilte das gemeindliche Einvernehmen.

Der Gemeinderat stimmte der Errichtung einer Dachgaube auf bestehendem Gebäude in der Hohenneuffenstraße einstimmig zu und erteilte das gemeindliche Einvernehmen.

Annahme von Spenden

Der Gemeinderat stimmte der Annahme von Spenden in Höhe von insgesamt 2.046,00 € zu.